Der Teufel blogt

So, jetzt hat’s den Teufel komplett erwischt und er geht unter die Blogger.

Auf Twitter habe ich nun ja bereits ausführlich mein Unwesen getrieben aber hin und wieder kommt man mit 140 Zeichen an Grenzen, um komplexere Dinge vernünftig aufzudröseln. Deswegen jetzt zusätzlich dieser Weg.

Andererseits spuken mir schon einige Ideen in meinem teuflischen Hirn herum, die ich gerne einmal umsetzen würde. Dazu gehört unter anderem natürlich auch der Bereich der sinnlichen Erotik und noch so einiges mehr.

Zu guter Letzt möchte ich natürlich auch über oder gerade wegen meiner Depression schreiben. Hin und wieder braucht es ein Ventil, um die dunklen Gedanken aus dem Kopf zu bekommen. Ich hoffe ich finde hiermit einen für mich gangbaren Weg.

Ihr dürft also gespannt sein was euch hier erwartet. Ich bin es genau so, denn auch für mich ist es einerseits Neuland und andererseits ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Von emotional bis prickelnd dürfte also einiges auf euch zukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.