Schlagwort: Verzweiflung

Schnauze voll

Heute verkrieche ich mich einmal wieder mehr in meinen Blog. Die Ecke, in die ich mich immer zurückziehe, wenn mir die große Welt da draußen gerade mal wieder mächtig auf den Sack geht. Blicke ich zurück auf die letzten Wochen, sollte man eigentlich meinen, ich hätte genug Dreck gefressen und dürfte endlich einmal ein klitzekleines […]

Abschied nehmen

Heute früh hat für den Teufel ein ganz besonderes Wochenende begonnen. Ein Wochenende, an dem ich versuchen werde, die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal zu wiederholen und für einen guten Freund da zu sein. Da zu sein, bevor der Zeitpunkt kommt, an dem dafür keine Zeit mehr sein wird. Der Zeitpunkt, an dem sich […]

Auf ein Wort!

Wieder einmal einer der Tage, an denen mich eine Situation traurig macht und zum Nachdenken bewegt, was in meinem Leben eigentlich so alles falsch läuft. Diesmal geht es ums Thema “Zuhören” oder schlichtweg “Interesse” anderer an dem, was man macht oder plant. Seit Tagen befasse ich mich sehr aktiv mit der Tourenplanung für meinen bevorstehenden […]

Von Gesten und Sprüchen

Heute widme ich mich einmal wieder einer Thematik aus meinem #notjustsad-Leben. Dieser Punkt ist mir gestern in einem Gespräch wieder einmal so richtig bewusst geworden und hat mich schmerzlich daran erinnert, was mir in meinem Leben schon so alles aus dieser Richtung widerfahren ist. Sicherlich kennt jeder die Situation in der einem, von wem auch […]

Und dann ist alles vorbei!

Betrachte ich die letzte Woche im Rückblick, gehört sie mit Sicherheit zu denen, die man ungesehenen vergessen möchte. Zu viel ist geschehen, zu viel ist zerstört worden und zu viel ist unwiederbringlich verloren gegangen. Irgendwann möchte ich wiederkommen und abschließen, was ich zu früh beendet habe. Dann, wenn der Zeitpunkt gekommen ist – wenn ich […]

Schreien vor Schmerz

Es sind diese Tage, an denen der Schmerz so groß wird, dass weinen nicht mehr reicht und du schreist, um deine Emotionen überhaupt noch irgendwie ertragen zu können. Als ob man nicht schon alleine genug und unverstanden auf dieser großen weiten Welt ist, streckt der Tod die Finger nach deinem letzten und treuesten Freund auf […]